08.02 Optimale Dreharbeiten

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Trage hier gerne deine E-mail ein und lass uns in Kontakt bleiben!

Du verpasst so kein neues Kapitel und ich lasse dir ein paar digitale Goodies fĂŒr deine eigenen Filmprojekte zukommen...

An was muss man noch denken bei der Drehtagplanung?

Überstunden von Beleuchtern, An- und Abfahrt, Mittagspause und Catering werden von Filmproduzenten oft unterschĂ€tzt. 

Wichtig bei sĂ€mtlichen Dreharbeiten ist, dass du gut vorbereitet bist. Wenn du in einer entscheidenden Rolle bist, etwa Kameramann oder Regisseur, werden dir am Drehtag unzĂ€hlige Fragen gestellt. 

In diesem Teil des Kapitels lernst du außerdem, was dir Notizen, Skizzen und Excel-Tabellen bringen, wie du mit Kunden oder Agenturen am Set umgehen kannst und an welchem Ende du eher nicht sparen solltest. Du erfĂ€hrst, wie du am Drehtag mit einem Lichtumbau, Motivwechsel und der Richtung der Sonne umgehen kannst. Sollte man besser mit einer schwierigen Szene oder mit einer einfachen beginnen? Wie plant man einen Dreh am effizientesten, dass die Crew nicht zu sehr strapaziert wird? Was kann alles schief gehen bei der Arbeit als Producer? Ich erzĂ€hle was ĂŒber mögliche Probleme wie Drehgenehmigung, StarkstromanschlĂŒsse und schlechtes Wetter.

Ebenso kann ich dir das ein oder andere ungeschriebene Gesetz mit auf den Weg geben, zum Beispiel „Hair & Makeup” brauchen sehr oft lĂ€nger, als sie sagen...! Also, einplanen!  🙂